Kalender
Jetzt Anfrage starten

Das schönste Blumendorf Europas heißt Söll

Tourismusverband Wilder Kaiser
Tourismusverband Wilder Kaiser

In Söll herrscht doppelte Freude! Bei der Entente Florale, dem europäischen Blumenwettbewerb, konnte Söll die Goldmedaille für Österreich holen. Wenige Tage zuvor wurde die Bergerlebniswelt Hexenwasser mit dem begehrten theALPS Award 2013 als beste Sommerattraktion der Alpen ausgezeichnet. Zwei europäische Goldmedaillen für Söll innerhalb eines Monats sind eine Bestätigung für bisherige Leistungen und ein Versprechen für die Zukunft.

 

Die Entente Florale hat sich seit ihrer Gründung 1975 von einem Blumen- zu einem Wettbewerb für Lebensqualität entwickelt. 22 Städte und Orte aus elf europäischen Ländern nahmen 2013 an dem Wettbewerb teil und versuchten mit innovativen Projekten zur Förderung der Lebensqualität, des Umweltschutzes und des Ortsbildes die elfköpfige Expertenjury zu überzeugen. Dem Vertreter aus Österreich/Tirol, dem malerisch am Fuße des Wilden Kaisers gelegenen Ort Söll, ist das in vollem Umfang gelungen: Söll wurde mit Gold prämiert!


Ein wichtiges Kriterium ist die Integration der Bevölkerung, besonders der Kinder. „Unser gemeinsames Bewusstsein für die Natur sowie die aktiven Bürger und Vereine, welche unser Dorf so schön und lebendig machen, haben uns den entscheidenden Vorteil gebracht“, freut sich der Söller Bürgermeister Johann Eisenmann. „Dass unser Markenzeichen die Sonne ist und dass genau mit Beginn des Juryrundganges selbige zum Vorschein kam, kann kein Zufall gewesen sein“, meint Herta Strasser, die Tourismusobfrau von Söll, und sie ergänzt: „Die Samen der heurigen Ernte sind bereits vor 20 Jahren im Rahmen der Dorferneuerung gesät worden“. Im Zuge der fünfstündigen Jury-Tour konnte Söll mit toller Infrastruktur und durch seinen respektvollen Umgang mit jahrhundertealter Bausubstanz voll punkten. Der Biobauernhof Knolln und die Simonalm als Teil des Hexenwassers sind beste Beispiele dafür.

 

theALPS Award für die erste Bergerlebniswelt der Alpen
Die Bergerlebniswelt Hexenwasser wurde mit dem begehrten theALPS Award 2013 zum diesjährigen Leitthema „Sommerattraktionen am Berg“ ausgezeichnet und setzte sich damit gegen insgesamt 30 Einreichungen und fünf Finalisten aus vier Nationen durch. Die Jury begründete ihre Wahl wie folgt: „Die Bergbahn Söll ist ein Pionier in der Entwicklung von leicht nutzbaren und bequem erlebbaren Familienattraktionen am Berg. Das Hexenwasser zeigt, dass mit überschaubaren Investitionen eine profitable Sommerattraktion geschaffen werden kann. Die Besucherzahlen im Sommer wurden innerhalb von 10 Jahren von 40.000 auf 200.000 Besucher gesteigert.“
„Auf europäischer Ebene gleich doppelt prämiert zu werden, ist schon erstaunlich und hat unsere Erwartung bei weitem übertroffen. Die Konkurrenz beim theALPS Award war enorm und die Kriterien für die Entente Florale waren sehr herausfordernd“, gibt Walter Eisenmann, stolzer Geschäftsführer der Bergbahnen Söll zu Protokoll.

 

Beide Auszeichnungen sind nur durch das gute Zusammenspiel aller Beteiligten möglich geworden. „Söll erfrischt“ heißt die gemeinsame Vision, die nicht nur den Titel „Schönstes Blumendorf Europas“ und den theALPS Award 2013 ermöglicht hat, sondern auch weiteren, bereits in Planung befindlichen Projekten zum Erfolg verhelfen soll.